Aphorismus.net

Friedemann Spicker (* 1946)

  • Jahrgang 1946
  • 1973: Promotion an der Universität Köln
  • 1974: Erste Philologische Staatsprüfung
  • 1974-1976: wissenschaftlicher Angestellter an der Arbeitsstelle Kritische Kafka-Edition in Wuppertal
  • 1977: Zweite Philologische Staatsprüfung, Lehramt
  • langjährige Auslandsaufenthalte (Niederlande, Süd-Korea), DAAD-Lektor, Lehraufträge (Universität Köln)
  • seit 2001: Abendgymnasium Rhein-Sieg Siegburg (Teilzeit), wissenschaftliche Tätigkeit
  • weitere Informationen auf der Seite FSpicker.de

Bücher

» Der deutsche Aphorismus im 20. Jahrhundert. Spiel, Bild, Erkenntnis.

» Studien zum deutschen Aphorismus im 20. Jahrhundert.

» (Hrsg.) Aphorismen der Weltliteratur.

» Der Aphorismus. Begriff und Gattung von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis 1912.

Sonstige Veröffentl.

» „Aphorismen – Brosamen“ – Über Saat und Lese, in: Christoph Grubitz; Ingrid Hoheisel; Walter Wölpert (Hrsg.): Keine Worte zu verlieren. Elazar BenyoŽtz zum 70. Geburtstag, S. 65-69.

» Herzdenken. Zu einem konstitutiven Leitmotiv der deutschen Aphoristik.

» Das aphoristische Wörter- buch in der deutschsprachigen Literatur um 1970.

» Der Aphorismus im Exil, in: Deutschsprachige Exilliteratur seit 1933. Bd. 3, Teil 3. (Hrsg. John M. Spalek, Konrad Feilchenfeldt, Sandra H. Hawrylchak), S. 243-271.

» Il dizionario aforistico nella letteratura di lingua tedesca dopo il 1968, in: Configurazioni dell’aforisma. Band 1. (Hrsg. Giulia Cantarutti), S. 269-292.

» Aphorismen über Aphorismen: Fragen über Fragen. Zur Gattungsreflexion der Aphoristiker.

» u.v.a.