Aphorismus.net

Helmut Arntzen (* 1931)

  • Jahrgang 1931, geb. in Duisburg
  • Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Kunstgeschichte an den Universitäten Heidelberg, Freiburg im Breisgau und Köln
  • Promotion an der Universität Köln, Habilitation an der FU Berlin
  • Ord. Univ.-Prof. und Direktor des Germanistischen Instituts an der Universität Münster, Gastprofessuren in Kairo, Lawrence (USA) und Jerusalem sowie zahlreiche internationale Vorträge und Vortragsreisen
  • Mitglied des P.E.N., Robert-Musil-Medaille der Stadt Klagenfurt, Wissenschaftlicher Beirat Germanistische Studien Kairo
  • weitere Informationen auf der Seite helmut-arntzen.de

Bücher

» Zur Sprache kommen.

» Karl Kraus und die Presse (Literatur und Presse. Karl-Kraus-Studien. Band 1).

» Literatur im Zeitalter der Information. Aufsätze, Essays, Glossen.

Sonstige Veröffentl.

» Rezension zu Kurt Krolop: Sprachsatire als Zeitsatire bei Karl Kraus. Neun Studien.

» Das Wort am Ende. [Karl Kraus zum 50. Todestag.]

» Literatur und Presse: Karl Kraus, in: Der Literaturbegriff. Geschichte, Komplementärbegriffe, Intention. Eine Einführung (Literatur als Sprache. Band 1), S. 129-141.

» [Karl-Kraus-Artikel], in: Neue Deutsche Biographie. Band 12 (hrsg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften), S. 694-696.

» Wiederveröffentlichung vieler Aufsätze über Karl Kraus u. Georg Christoph Lichtenberg in „Literatur im Zeitalter...“ (s. Bücher) und „Zur Sprache...“ (s. Bücher), ausführliche Publikationsliste.